Eine kurze Danksagung für die Taufe

Das Sakrament der Taufe wird in nahezu allen Kirchen praktiziert und hat schon eine sehr lange Tradition. Durch die Taufe wird der Täufling in seine Glaubensgemeinschaft aufgenommen. Während im christlichen Glauben die Taufe früher ein Sakrament war, das Erwachsene empfingen und das nur in der Osternacht vollzogen wurde, entscheiden heute viele Eltern im Namen ihrer Kinder und lassen ihre Kinder schon als Babys taufen, wobei sie den Termin über das ganze Jahr hinweg frei wählen können. Bei einer Kleinkindtaufe bekennen sich die Eltern und die Taufpaten stellvertretend für den Täufling zum Glauben und versprechen gleichzeitig, das Kind im Sinne des Glaubens zu erziehen.

Im Christentum bestätigen die Kinder dann dieses Glaubensbekenntnis im Zuge der Kommunion und Firmung oder Konfirmation. Das Sakrament der Taufe ist von zwei wesentlichen Elementen geprägt. Zum einen ist dies Wasser, mit dem der Täufling begossen oder in das er hineingetaucht wird, wobei der Täufer währenddessen die jeweilige Taufformel spricht. Zum anderen ist dies ein Taufspruch, den die Eltern und die Taufpaten als begleitende Stütze für das Kind auswählen. In aller Regel empfängt der Täufling die Taufe von einem Geistlichen, eine Ausnahme stellt hierbei aber die Nottaufe dar. Diese kann jeder gläubige Mensch an jedem Ort durchführen, wenn sich eine ungetaufte Person in einer lebensbedrohlichen Situation befindet.

Danksagung für die TaufeDie Taufe wird heute meist im Rahmen einer Familienfeier begangen, zu der in erster Linie nahe Verwandte und die Taufpaten eingeladen werden. Die anderen Gratulanten nehmen meist nur an der Taufe in der Kirche teil oder übergeben ihre Glückwünsche und Geschenke im Nachhinein. Es ist jedoch zu einem sehr schönen Brauch geworden, dass sich die Eltern durch Dankeskarten bei den Gratulanten bedanken und insbesondere wenn ein Foto des Täuflings beigelegt wird, freuen sich die Empfänger über diese nette Erinnerung.

Er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest. (Psalm 91, 11-12)

Welchen Text die Eltern für die Danksagung anlässlich der Taufe verwenden, bleibt letztlich ihrem eigenen Geschmack überlassen. In den meisten Fällen entscheiden sich die Eltern aber für den Taufspruch und ergänzen den Text durch einen kurzen Dank in eigenen Worten. Daneben ist jedoch auch möglich, den Text der Danksagung aus Sicht des Kindes zu formulieren, als normaler Text oder in gereimter Form. Auf der Webseite www.danksagung.org/feier/ finden Sie weitere kostenlose Danksagungen zum Thema Taufe und Konfirmation.

Besucher lasen auch ⇨  Eine kostenlos Rede zur Konfirmation

Danksagung Taufe Text als Dankesrede

Noch bin ich sehr jung und ganz, ganz klein,
doch fortan wird der liebe Gott mein Hirte sein.
Er wird mich leiten auf all meinen Wegen
und schützend seine Hände über mich legen.

Zu meiner Taufe kamen viele mit Blumen und Geschenken,
mit Gebeten, Glückwünschen und liebevollem Gedenken.
Nehmt dafür entgegen meinen und meiner Eltern Dank heut`,
wir haben uns sehr darüber gefreut.