Danksagung Trauer

Wenn um einen Menschen getrauert wird, dann wird meistens dem Verstorbenen für seine „Leistungen“ im Leben gedankt. Aber für die Angehörigen die trauern, sind auch die Menschen wichtig, die mit Ihrer Anteilnahme für die Hinterbliebenen da sind. Auch wenn jeder Mensch anderst mit so einer Situation umgeht, so wird doch oft auch ein Dank für die Anteilnahme ausgesprochen.

Die Hoffnung ist der Regenbogen
über den herabstürzenden Bach
des Lebens.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Liebe Freunde, Verwandte und Gäste,

mit großer Trauer müssen wir heute von einem geliebten Menschen Abschied nehmen. Der Familie und den Freunden fällt es sehr schwer, mit diesem Schmerz umzugehen. Aber wir werden es lernen müssen, mit dieser Lücke in unserem Leben zurecht zu kommen. Niemand kann so eine schwere Zeit alleine bewältigen, deshalb danke ich auch denen, die uns mit Ihrer Anteilnahme zur Seite stehen.

Mit dieser Anteilnahme wird uns die Kraft gegeben, einen geliebten Menschen in einer schönen Erinnerung zu behalten. Für uns die zurückbleiben gibt es nicht viel, was uns trösten kann.

Eines der wenigen Dinge ist aber sicher das Wort von Bertholt Brecht: „Der Mensch ist erst wirklich Tod, wenn niemand mehr an Ihn denkt.“ Dass so viele am Abschied von (XX) teilnehmen, zeigt uns dass er noch im Leben vieler fest steht.

Wir denken an (XX) und für uns wird er ein Teil unseres Lebens bleiben, weil wir Ihn unser Leben lang vermissen werden. Aber auch die Anteilnahme von Menschen, die Ihn kaum kannten ist für uns auf ganz eigene Weise ein Trost. Denn durch die vielen, die sich seiner Erinnern, wissen wir dass (XX) in den Herzen seiner Mitmenschen, noch sehr lange weiterleben wird. Denn wie Samuel Burton von mehr als 100 Jahren schon sagte, dass der Mensch für sich selbst unsterblich ist, so wird (XX) es auch in unseren Erinnerungen sein.