Methode um Deine Muttertag Rede rührend zu ummalen

Einmal im Jahr, und zwar immer am zweiten Sonntag im Mai, findet ein ganz besonderer Ehrentag statt, der Muttertag. Es steht außer Frage, dass Mütter zu den allerwichtigsten Personen im Leben gehören, denn sie bringen die Kinder nicht nur auf die Welt, sondern sind ein Leben lang für sie da. War es als Kind ganz einfach, die Augen der Mutter zum Strahlen zu bringen, indem man ihr ein selbstgemaltes Bild oder ein selbstgebasteltes Kunstobjekt überreichte, wird es mit zunehmendem Alter immer schwieriger, ein Geschenk zu finden, dass seinem Dank und seiner Anerkennung in gebührendem Maße Ausdruck verleiht. Ein ganz besonderes Geschenk, das aus tiefem Herzen kommt, ist eine Rede zum Muttertag, die Du laut vorträgst. Hier ein paar Tipps, wie Du die Rede gestalten und Deiner Mutter damit eine richtig große Freude machen kannst.

1.) Bedanke Dich bei der Mutter für alles, was sie für Dich tut und zeige Ihr, dass Du es zu schätzen weißt, dass sie täglich für Dich kocht, putzt, Deine Kleider wäscht, Dir bei den Hausaufgaben hilft und auch sonst immer für Dich da ist, wenn Du sie brauchst.

 

2.) Schreibe nicht einfach irgendetwas ab, sondern mache Dir Deine eigenen Gedanken. Du schreibst schließlich für Deine und nicht für irgendeine Mutter!

 

3.) Du kannst auch ein Versprechen oder ein Geschenk in Deine Rede einbauen, beispielsweise, dass Du ab jetzt Dein Bett selbst machst oder auch mal für sie kochen wirst.

 

4.) Wenn Deine Mutter ein Lieblingsgedicht hat, kannst Du das in Deine Rede einbauen. Ein Zitat von Ihrem Lieblingsautor geht natürlich auch.

 

5.) Außerdem kannst Du Deine Rede mit dem Lieblingslied Deiner Mutter untermalen.

 

6.) Aber das Wichtigste ist: vergiss nicht, Deiner Mutter zu sagen, wie lieb Du sie hast. Darüber wird sie sich am allermeisten freuen!

 

Das Herz einer Mutter ist das Schulzimmer eines Kindes. Henry Ward Beecher (1813 – 1887)