Muttertag Rede

Der Muttertag hat eigentlich in jedem Land einen etwas anderen Ursprung. Aber der Grundgedanke ist schlicht, das man den Müttern, die früher immer den Haushalt gemacht haben und die heute oft einer Doppelbelastung ausgesetzt sind, einmal einen Dank auszusprechen und sie zu verwöhnen.

Es ist nichts reizender, als eine Mutter zu sehen mit einem Kinde auf dem Arme, und nichts ehrwürdiger, als eine Mutter mit vielen Kindern.
Johann Wolfgang von Goethe . 1749 – 1832

Liebe Mutti, dir sei Dank!
Für die Mühe hier bei Speis` und Trank.
Hast den ganzen Tag geschafft
Und auch ein Butterbrot gemacht.

Hast gekocht und hast gebacken,
uns gepflegt von Haar bis Hacken.
Heut bleibst Du mal in den Laken!

Für die Liebe und dein Herz,
gibt’s heut leider keinen Nerz.
Zu dem Blümchen und der Ruhe,
putzen wir dir auch die Schuhe.

Dein Frühstüchstisch, der wird sich biegen,
und der Abwasch bleibt sicher nicht liegen.
Liebe Mutti, dir sei Dank!
Das du da bist, Tag für Tag.
Heute machen wir dich froh.
Denn mit Dir, sind wir es sowieso!