Rede Silberhochzeit

Im heutigen „Mitteleuropa“ gibt es immer seltener die Möglichkeit eine Rede bei einer Silberhochzeit vorzutragen. Denn kaum ein paar ist heute noch so lange verheiratet. Bei einer Silberhochzeit geht es immerhin um das gemeinsame Leben von zwei Menschen, das auf ganz eigene Weise geführt wurde. Es so lange mit jemandem „auszuhalten“ ist schon lange nicht mehr selbstverständlich. Deshalb ist es auch heute noch eine besondere Feier.

Allein ist der Mensch ein unvollkommenes Ding. Er muss einen zweiten finden, um glücklich zu sein. Blaise Pascal

Liebes Jubiläumspaar, liebe Gäste,

heute feiern wir die 25 vergangenen Jahre eures Ehelebens. Robert Lembke hat zwar gesagt, dass eine Ehe nur die Abkürzung für „errare humanum est“ ist, aber Ihr habt mit eurem Jubiläum, diese These eindeutig wiederlegt. Denn Ihr habt es geschafft, ein viertel Jahrhundert einen gemeinsamen Weg zu gehen.

Silber gilt als ein edles Metall, das über Generationen seinen wertvollen Glanz in sich trägt. Mit einer silbernen Tafel, soll hier und heute ein Symbol für euch entstehen. Ein Symbol, das den beständigen Wert eurer Ehe widerspiegelt. Sein Leben über 25 Jahre mit einem Menschen zu teilen, ist sicher kein Kinderspiel. Denn der Alltag kann für beide sehr zermürbend wirken.

Nicht so bei euch! Ihr habt es geschafft 25 Jahre durchzuhalten und euch, wie versprochen, in guten und in schlechten Tagen zur Seite zu stehen. Das ist eine lange Zeit. Denn in dieser Zeit können Kinder erwachsen werden und vielleicht sind da schon die ersten Enkelkinder geboren. Trotzdem können wir alle, heute nur eines tun, euch wünschen, dass Ihr auch in den nächsten 25 Jahren, glücklich und gemeinsam durch das Leben geht.

Für eure Zukunft als silbernes Ehepaar, wünschen wir euch, dass Ihr mit dem gleichen Ernst, der gleichen Leichtigkeit und dem gleichen festen Willen durch euer gemeinsames Leben geht, bis wir in 25 Jahren hier, als eine viel größere Familie, an einem goldenen Tisch sitzen können.