Rede zum Silvester Neujahr

Der Silvesterabend und der erste Tag im neuen Jahr, sind immer auch ganz besondere Anlässe zum Feiern. Traditionell sind eben Abschied und Begrüßung, feste Bestandteile dieses Festes. Sicher gibt es viele Möglichkeiten und „Variationen“ seine Gäste mit einer Rede zu einer „Silvesterfeier“ zu begrüßen. Aber an so einem fröhlichen Fest, sollte es dann doch nicht zu „ernst“ zugehen.

Es liegt in diesem Vergänglichkeitsgedanken, der wohl jeden in der letzten Jahresstunde erfaßt, etwas Ungeheueres, wovor unsere Seele erschrickt.

Theodor Storm (1817-88)

Es hat gekracht, es hat gescheppert, da ist doch schon manches Glas gründlich zerscheppert.
Es flog das Leben und Die Funken des Alltags sprühten herum.
Das alte Jahr ist nun entgültig um.
Feuerwerk und viele schöne Lichter zeigen dem Neujahr nun die freundlichsten Gesichter.

Es knallen die Korken und es wird fröhlich gefeiert,
damit sich das neue Jahr endlich entschleiert. Silvester und das alte Jahr sind nun schon vorbei,
treten wir nun mit frischem Tatendrang ins Neujahr hinein. Das neue Jahr, es kann besser nur sein!