Rede zum Thema Sport

Beim Sport gibt es viele Gelegenheiten eine Rede zu halten. Ob nun Lokalpolitiker oder Bundespolitiker, wenn einer davon eine Rede hält, dann meistens wenn ein neuer Sportplatz oder eine Arena eröffnet wird. Aber auch besondere Ehrungen und Siegerehrungen für Sportler oder wie in der jüngsten Vergangenheit die vielen Verlautbarungen zu Doping.

Der große Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein. Bertolt Brecht

Ja liebe Gäste,

in den vergangenen Wochen und Monaten, hat sich für uns immer mehr die Frage nach dem Doping im Sport gestellt. Welche Sportarten sind gefährdet? Wer hat gedopt und wer nicht? Kann man es heute noch im Sport zu etwas bringen ohne zu dopen?

Wird ein Sportler beim Dopen erwischt hört man oft die Entschuldigung: “Ich habe gedopt, weil alle gedopt haben.“ Für manche Sportfans ist das sicher nachvollziehbar, dass Solche und ähnliche Äußerungen kommen, weil sie in gewisser Weise, den Erfolgsdruck und die hohen Erwartungen, für diese Lage verantwortlich machen. Aber diese Ausreden und Entschuldigungen haben im Sport dazu geführt, dass die Leistungen der Sportler nicht mehr ernst genommen werden. Viel mehr hat das zur Auswirkung, dass sich viele Menschen fragen: „Lohnt es sich noch dass ich meinem Sportstar zujubele?“ „Ist er/sie es die Gewinnt oder sind es Medikamente?“

Für Sportler ist es sicher wichtig gesund zu leben um Leistungen zu erbringen. In manchen Fällen verschwimmen aber die Grenzen zwischen Doping und gesunder Lebensweise. Denn erschreckend häufig, verbinden die Sportler mit der höheren Leistungsfähigkeit auch eine gesundere Lebensweise.

Doping ist kein Spaß! Doping ist auch nicht gesund! Wenn wir gegen Doping vorgehen wolle, müssen wir uns nicht nur darum bemühen, den fairen Sport zurück zu bringen, sondern auch allen Sportlern klar zu machen, das Doping sehr gefährlich für die Gesundheit ist. Doping mit Medikamenten ist lebensgefährlich! Das muss allen Sportlern klar werden…