So bereitest Du Dich für die Rede in der Schule vor

Ob nun ein Schulabschluss, das Abitur, eine Betriebsfeier oder eine Aktionärsversammlung, immer wieder werden Reden gehalten. In der Schule und im Beruf gibt es immer wieder Gelegenheiten vor Menschen zu sprechen. Für Schüler, die sich viel mit der Sprache und dem Ausdruck befassen, gibt es bereits hier viel was sie lernen können.

Allerdings ist nicht jeder Schüler, dem man bei einer Rede zuhört, auch wirklich ein guter Redner. Das gleiche gilt natürlich auch für Rektoren und Lehrer. Um sich mit den „Techniken“ einer öffentlichen Rede besser vertraut zu machen, hilft es sehr, wenn man sich vor so einer Veranstaltung eine „Liste“ mit Regeln macht, die bei einer Rede eingehalten werden sollten. Es mag ja vielleicht etwas penetrant erscheinen, aber mit der Liste in der Hand (ev. ein Diktiergerät unter dem Mikro) kann man sich so eine Rede für eine Analyse mitnehmen.

Rede in der SchuleDas hat vor allem den Vorteil, dass man von den Fehlern und Talenten anderer lernen kann. Denn so haben auch die Redner im alten Griechenland trainiert. Sie haben täglich den Streitreden der „Meister“ zugehört, aber auch denen die es noch werden wollen. Falls jetzt jemand der Meinung sein sollte, dass es doch keinen Sinn macht, jemandem bei einer Rede zuzuhören, der das gar nicht kann, dann irrt er/sie sich.

Denn es ist nun mal etwas anderes eine Rede als Diktat zu hören oder als Text zu lesen, als wenn man live zuhört. Zu einem Guten Redner gehört auch, dass er während einer live Rede erkennen kann, wann, wo und wie der Redner Fehler macht.

Die Schule ist mit Prüfungen und Noten zur Treibjagd verkommen. Remo Largo (*1943), Fachbuchautor & Kinderarzt

Im Prinzip kann man das mit der Aufgabe eines Fussballschidsrichters vergleichen. Der muss ja auch im größten Getümmel ein Foul erkennen können. Dafür muss er Ahnung vom Fußball und den einzelnen Techniken haben. Mit solchen „Übungen“ wird man nicht automatisch zum Redner. Denn das Wissen um die Fehler, kann nur dabei helfen, bei einem Training diese Fehler zu vermeiden. Und um Training, kommt auch der talentierteste, frei sprechende Redner nicht herum.

Besucher lasen auch ⇨  Rede zur Wahl