Trauung Rede

Eine Trauung ist für jeden Menschen etwas ganz eigenes, deshalb kann sicher niemand eine passende Rede für so eine Feier entwerfen, ohne das Paar und die Gäste zu kennen. Deshalb sollte man sich auch bei vorgefertigten Reden, immer etwas Zeit nehmen um die Rede auf das „eigene“ Fest anzupassen.

Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt. Antoine de Saint-Exupery (1900 – 1944)

Liebes Brautpaar, liebe Gäste,

Schon vor vielen Jahren sagte man, dass man sein Glück teilen muss um es zu multiplizieren. Um ihr Glück miteinander zu teilen, sind (X) und (Y) heute hier. Mit dieser Trauung, geben sich die beiden dass Versprechen für einander da zu sein. „In guten und in schlechten Tagen“, mag sich vielleicht etwas altbacken anhören, aber es ist eben die Grundlage einer Ehe.

Unser Brautpaar hat sich dafür entschieden, diesen Weg zu gehen. Sie wollen in der Zukunft Ihr Glück, aber auch die Arbeit und den Alltag miteinander teilen. Sicher ist das auch ohne eine Trauung möglich, dennoch bringt dieses öffentliche Versprechen, dem Partner einen besonderen Beweis, dass man zu Ihm/Ihr auch wirklich steht. Aber dieses öffentliche Versprechen in einer Trauung ist noch viel mehr.

Es ist auch ein Beweis des Vertrauens zwischen den Brautleuten. Denn Sie vertrauen sich gegenseitig Ihr Leben und Ihre Liebe an. Damit entsteht hier vor unseren Augen, das besondere Band einer Ehe. Dieses Band bringt Freude und Pflichte, die auch im Alltag eine ständige Aufmerksamkeit von beiden fordern wird.

Uns Zaungästen, bleibt bei diesem Ereignis nicht viel zu tun. Denn wir sind hier nur die Zeugen, für ein Versprechen, das sich zwei Liebende geben, die ab heute einen gemeinsamen Weg gehen.

Wir wünschen dem Brautpaar nur alles Gute und viel Glück für die gemeinsame Zukunft. Teilt euer Glück um es für euch gemeinsam zu multiplizieren.